Alternative Heizungen

Wärmepumpen

Energie aus fossilen Brennstoffen wird immer teurer. Grunde genug, sich einmal mit der Nutzung regenerativer Energiequellen zu beschäftigen: zum Beispiel mit einer Wärmepumpe.

Das Funktionsprinzip wie ein Kühlschrank – nur umgekehrt

Die Funktionsweise einer Wärmepumpe ist im Prinzip sehr einfach. Während bei einem Kühlschrank die Wärme von innen nach außen transportiert wird, leitet eine Wärmepumpe die in der Umwelt gespeicherte
Wärme über das Heizsystem nach innen – in den Wohnraum.

Kostenlose Wärme aus Erde, Wasser und Luft

Wärmepumpen nutzen die kostenlose Wärmeenergie aus der Umwelt – je nach System aus Erde, Grundwasser oder Luft. Bezahlen müssen Sie nur die Menge Strom, die Sie für den Betrieb brauchen.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Für alle Betriebsarten geeignet
  • Übernimmt im monovalenten Betrieb vollständig die Heizung und Trinkwassererwärmung
  • Arbeit im bivalenten Betrieb in Kombination mit einem zweiten Wärmeerzeuger
  • Hohe Betriebssicherheit, Zuverlässigkeit und Laufruhe durch vollhermetischen Compliant Scroll-Verdichter mit doppelter  Schwingungsdämpfung
  • Kältemittel R 410 A
  • Witterungsgeführte, digitale Heizkreisregelung mit integrierten Funktion „Natural cooling“
  • Auf Grund von Vorlauftemperaturen bis 60° C auch für den Betrieb mit Radiatorenheizungen geeignet
  • Problemlose Einbringung durch Trennung von Gehäuse und Wärmepumpen-Modul
  • Integrierte Sole- und Heizkreispumpe
  • Temporärer Einbau einer Elektro-Zusatzheizung, zum Beispiel für die Estrichtrocknung, möglich
  • Integrierte Sicherheitsgruppe für den Heizkreis-Anschluss

Eine genaue Beschreibung des Funktionsprinzips einer Wärmepumpe finden Sie Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhier

Pelletsheizanlagen

Der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt führt zur steigenden Nachfrage nach regenerativen Energieformen. Die Erzeugung von Strom und Wärme aus Sonnenlicht, die Erschließung von Umweltwärme durch Wärmepumpen und die Verbrennung von Holz als nachwachsendem Rohstoff erlangen dabei wachsende Bedeutung.

Der Holzpellets-Kessel Vitolig 300 im Nenn-Wärmeleistungsbereich von 2,9 bis 25,9 kW ist in puncto Heizkomfort genauso bequem und bedienungsfreundlich wie Öl-Heizsysteme. Mit seiner modulierenden Betriebsweise bietet der Vitolig 300 ein breites Einsatzspektrum – vom Niedrigenergiehaus bis hin zu Objekten mit größerem Wärmebedarf.

Die neue digitale Regelung mit menügesteuerter Volltextanzeige sorgt für eine umfassende aber dennoch einfache Bedienung. Durch das stufenlose Saugzuggebläse wird ein modulierender Betrieb realisiert, dadurch ist eine optimale Anpassung an den momentanen Wärmebedarf möglich.

Die Brennstoffversorgung erfolgt vollautomatisch mit einer Pelletsdosierschnecke. Der integrierte 232 Liter fassende Pelletsbehälter ermöglicht lange, unterbrechungsfreie Betriebszeiten.

Für einen konstant hohen Wirkungsgrad werden die Heizflächen selbsttätig gereinigt. Die hochhitzebeständige Brennerschale aus Edelstahl wird automatisch entascht. Auf Grund der integrierten Aschebox benötigt der Vitolig 300 nur einen Betreuungsintervall im Jahr.

Der Vitolig 300 ist für die Beschickung des integrierten Vorratsbehälters serienmäßig mit einer vollautomatischen Pellets-Zuführung ausgerüstet.

Holzvergaser

Die Holzvergaserkessel von Gerco ermöglichen die Nutzung von Holz und lassen sich sich in geschlossene Heizkreisläufe mit Solaranlagen, Öl- und Gaskesseln, Speichern etc. einbinden. Wir empfehlen die Installation in Kombination mit einem Pufferspeicher für höhere Wirtschaftlichkeit und niedrigere Umweltbelastung.

Leistungsbereich : 22 / 32,5 KW

  • großer Füllbereich ~ 95 Liter
  • Scheitholzlänge bis 0,5 mtr.
  • ausschamottierte Vorvergaserkammer,
    keine Teer- oder Glanzrußbildung
  • integrierte Rücklauftemperaturanhebung 
  • Inkl. GERCO-matic Kesselregelung
  • DUO-Sekundärluftsystem
  • Integrierte Aschenlade

Festbrennstoffkessel

Das kompakte Multi-Talent

Durch die Möglichkeit der Umstellung von oberem auf unteren Abrand heizen Sie mit dem Gerco-vario GV 12 sparsam und umweltfreundlich mit Holz, Kohle, Koks das ganze Jahr über. Große, wasserführende Nachschaltheizflächen und eine besonders wirkungsvolle Abgasführung sorgen für niedrige Abgastemperaturen und einen optimalen Abbrand. Die leicht zu bedienende Zweitluftregulierung macht den Greco-vario GV 12 besonders wirtschaftlich und das Anheizen geht dank umfangreicher Ausstattung wie z.B. dem Feuerungsregler mit Schnellaushängung einfach und schnell.

Robuste Technik mit vielen Vorteilen:

  • Großer Füllraum für lang anhaltenden Dauerbrand
  • Der wasserführende Rost nutzt die Grundglut als wertvolle Heizfläche
  • Vorgewärmte, regelbare Zweitluft wird über  hitzebeständige Edelstahlrohre zugeführt für  besonders sauberen, unmweltfreundlichen Ausbrand
  • Große Fülltür zur leichten Beschickung und Reinigung
  • Feuerungsregler mit Schnellaushängung für  gleichmäßige, exakte Kesseltemperatur
  • Nachträglich steckbare Verkleidung mit direkt anliegender, 60 mm starker Spezialisolierung